Home / Archives /

Freizeit und Kultur

Freizeit und Kultur / 3 Beiträge gefunden

Richard-Wagner-Stätten Graupa

by Steffi
Richard-Wagner-Stätten Graupa Seit 2013 laden die Richard-Wagner-Stätten Graupa in das restaurierte Lohengrinhaus und in das zum Kulturzentrum ausgebaute, ehemalige Jagdschloss Graupa ein. Das Lohengrinhaus beherbergt seit 1907 eine Gedenkstätte zum Aufenthalt Richard Wagners in Graupa. Im Haus befindet sich u.a. die im Stil der 1840er Jahre eingerichteten Wohnräume Wagners, ein stilvoller Veranstaltungssaal sowie eine Mediathek mit Büchern, Tonträgern, Noten uvm.. Im Jagdschloss Graupa befindet sich die Dauerausstellung „Richard Wagner in Sachsen“. Ein geräumiger, akustisch vorzüglicher Kammermusiksaal für 200 Personen wurde im Obergeschoß angelegt. Das 1911 vom Bildhauer Richard Guhr geschaffene Richard-Wagner-Denkmal steht seit 1933 vor der…

Zum Bücherwurm

by Steffi
Hallo Bücherwürmer und Leseratten, hier findet Ihr interessante Literatur, Ratgeber, Wanderkarten usw..       Viel Spass beim Stöbern !!!     Unter folgendem Link finden Sie interessante Bücher, Wanderkarten usw. von und über die Region Sächsische Schweiz Bücher Sächsische Schweiz Hier gibt es Bücher für die kleinen Leseratten Kinderbücher Wer es spannend möchte, kann hier nach einem packendem Krimi suchen   Krimis   Regionale Bücher aus dem Berg- und Naturverlag Rölke Sie erhalten beim Berg- und Naturverlag u.a. den Stiegen-Wanderführer Sächsische Schweiz, drei Bände Wander- und Naturführer Sächsische Schweiz, den Malerweg-Wanderführer, den Kletterführer Sächsische Schweiz sowie Kalender, Bildbände uvm. [...]

Friedrich Gottlob Keller Museum in Krippen

by Steffi
Das kleine Museum erinnert an einen Erfinder, der im 19. Jahrhundert die Papierherstellung revolutionierte. Friedrich Gottlob Keller wurde 1816 in Hainichen geboren und verstarb 1895 in Krippen. Der erlernte Beruf eines Webers füllte ihn nicht aus. Keller war an den technischen Problemen seiner Zeit außergewöhnlich interessiert. So versuchte er sich auf verschiedenen Gebieten, und ihn drängte es Vorhandenes zu verbessern. Der Papierbedarf war in der Mitte des 19. Jahrhunderts sprunghaft angestiegen. Lumpen und Hadern als Papierrohstoff konnten den Bedarf nicht mehr decken. Dieser Mangel wurde zu einem wirtschaftlichen Problem. Aufmerksam verfolgte der junge Keller diesen Notstand. Für Keller waren die [...]