Home / Sehenswürdigkeiten/Curiosités /

Sächsische Dampfschiffahrt

Sächsische Dampfschiffahrt

Die Sächsische Dampfschiffahrt gilt als die älteste und größte Raddampferflotte der Welt. Befahren wird die Elbe zwischen Diesbar – Seußlitz bei Meißen und Bad Schandau, zu Sonderfahrten auch bis nach Usti nad Labem in Tschechien.

Die Dresdner Elbdampfschifffahrts – Gesellschaft wurde 1837 gegründet. Durch König Friedrich August II von Sachsen erhielten am 8. Juli 1836 zwölf Dresdner Bürger, darunter Benjamin Schwenke und Friedrich Lange das alleinige Privileg zur Dampfschifffahrtsgesellschaft im Königreich Sachsen.

Andreas Schubert, der die Dampfschifffahrt auf der Seine kennengelernt hatte, konstruierte die ersten Dresdner Dampfschiffe, die unter seiner Leitung auf der Vogelwiese am Johannstädter Elbufer gebaut wurden. 1837 ging mit der „Königin Maria“ das erste deutsche Personendampfschiff vom Stapel, dessen erste öffentliche Fahrt nach Rathen im Elbsandsteingebirge führte.

Die Flotte erhielt 1910 ihren Liegeplatz am Dresdner Terrassenufer. Seit 1992 wurden u.a. die acht historischen Seitenraddampfer von der neu entstandenen Sächsischen Dampfschifffahrts GmbH & Co. Conti Elbschifffahrts KG mit mehrheitlicher Beteiligung des Freistaates Sachsen betrieben.

Zur heutigen Flotte gehören die 9 historischen Raddampfer „Stadt Wehlen“, „Diesbar“, „Meissen“, „Pillnitz“, „Krippen“, „Kurort Rathen“ sowie „Pirna“, „Dresden“ und „Leipzig“. Ebenfalls zur Flotte gehört ein kleines Motorschiffe und die beiden komfortablen Salonschiffe „August der Starke“ und „Gräfin Cosel“.

In der Saison 2014 fuhren 670 000 Fahrgäste mit den Schiffen der Weißen Flotte.

Während des Sommer- und Winterfahrplanes werden zahlreiche Fahrten und Events angeboten. Zum Beispiel die Elbtallinie – in die Sächsische Schweiz. Dabei erleben Sie die schönsten Motive von der Brühlschen Terrasse mit der Frauenkirche aus, an den drei Elbschlössern vorbei über Pillnitz, der Bastei sowie der Festung Königstein durch die malerischen Dörfer der Sächsischen Schweiz.

Merken

Merken

Merken

Merken

Diesen Artikel teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*