Des Mönchs Abendmahl

Gregorius Coelestin führt Sie durch den Abend!

Ganz unter dem Motto „Wir sind meistens fromm und wissen, dass der liebe Gott Humor hat – sonst gäbe es keine Sachsen!“ führt Sie Gregorius Coelestin durch den Abend!
Er berichtet aus der Zeit um 1516, als zwölf Cölestinermönche und ein Prior das von Herzog Georg dem Bärtigen gegründete “Kloster des Lobes der Wunder Mariae” auf dem Königstein beziehen.

Begeben Sie sich mit ihm gemeinsam auf eine unterhaltsame Zeitreise mit spannenden Geschichten um die Zeit, als die Festung von den besagten 12 Mönchen heimgesucht wurde, die das bis 1524 bestehende Kloster bewohnten. Erfahren Sie mehr über das Klosterleben und seltsame Begebenheiten, während Sie unsere Leckereien aus der Klosterküche genießen können. Die einstige Klosterpforte ist heute verbaut und der Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Sie befindet sich in Hohlräumen unterhalb des Kasemattenrestaurants.

Um dorthin zu gelangen muss man sich abseilen. Aber keine Angst – Sie erreichen unser Restaurant bequem über den modernen Aufzug!
Zum Abschluss führt Sie Gregorius über die Dunkle Appareille zum Festungsfuß, wo Sie die in Stein gemeißelte Treppe entdecken können, die einst zum Kloster führte.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.festung.de

Datum

Jun 08 2018

Uhrzeit

18:00 - 21:30
Kategorie

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen