Home / Archives /

Tourismus

Tourismus / 13 Beiträge gefunden

Nationalpark Sächsische Schweiz

by Steffi
„Bizarre Felsen – Wilde Schlüchte“, das ist das Motto des Nationalparks Sächsische Schweiz. Der 1990 gegründete Fels-Wald Nationalpark an der Grenze zum Nationalpark Böhmische Schweiz in der Tschechischen Republik bildet ein über 170 km² großes zusammenhängendes Schutzgebiet. Kennenlernen und erleben kann man diese Landschaft bei einer Wandertour auf einer Vielzahl von ausgeschilderten Wegen. 400 km ausgeschilderte Wanderwege im Nationalpark Sächsische Schweiz laden ein, die Natur zu erleben. Und wer sich dabei an ein paar einfache Regeln hält, trägt zur Bewahrung einer weltweit einzigartigen Naturlandschaft bei. Zu bewahren gilt es Arten, die andernorts längst verschwunden sind, und deshalb unsere Rücksichtnahme erfordern. [...]

Die Kirnitzschtalbahn

Die OVPS ist mit "einer Linie" einer der kleinsten Straßenbahnbetriebe Deutschlands und der einzige, der in einen Nationalpark einfährt. Seit 1898 befördert die Kirnitzschtalbahn Wanderer, Touristen und Kurgäste zu ihren Zielen. Auf etwa 8 Kilometern begleitet die meterspurige Bahn das Flüsschen Kirnitzsch auf seinem Lauf durch die bizarre Felsenwelt des Elbsandsteingebirges von Bad Schandau zum Lichtenhainer Wasserfall.  Von allen Stationen führen Wanderwege zu herrlichen Aussichten, wie den Winterbergen, den Schrammsteinen, den Affensteinen, dem Kuhstall ... Aber auch die Hinterhermsdorfer Schleusen sind als Wanderziel beliebt. Viele Gaststätten entlang der Strecke laden Wanderer zur Stärkung und zum Verweilen ein. Seit dem 1. Mai haben…

Die Welt hinter dem „Eisernen Vorhang“

Im DDR-Museum im Center am Simmel Hochhaus in Dresden haben „Einheimische“ & Touristen der Region die Möglichkeit einmal in die Geschichte der jüngsten Vergangenheit einzutauchen. Sie können sich auf eine spannende Reise durch den DDR-Alltag begeben und sich Gebrauchsgegenstände und Einrichtungen in verschiedenen Themeninseln anschauen. Unter den ausgestellten Objekten aus Kindergarten, Schule, Arbeit, Freizeit, Sport usw. werden Sie auf bekannte Exponate wie zum Beispiel den Trabant oder das Waschmittel der DDR „Spee“ treffen und auch Neues und Unbekanntes entdecken. So können Sie sich über die Hintergründe des täglichen Lebens im ehemaligen Staat des Ostblockes informieren. Weitere Informationen zum Museum „Die [...]

Gemeinde Gohrisch

by Steffi
Kraft tanken in der Natur….natürlich in Gohrisch Herzlich Willkommen im „Reich der Steine“ Die Gemeinde Gohrisch befindet sich in ruhiger, waldreicher und klimatisch ausgeglichener Lage auf einer Hochebene links der Elbe. Einmalig sind die freistehenden Tafelberge Gohrisch, Papststein, Kleinhennersdorfer Stein, Lasensteine, Kohlbornstein,  Spitzstein und Katzstein.   Idyllisch gruppieren sich die Orte Papstdorf, Cunnersdorf, und Kleinhennersdorf als dörfliche Ansiedlung zwischen den Steinen.       Auf gut markierten Wanderwegen finden sie zahlreiche Ruhe- und Aussichtspunkte. In Gohrisch, dem ältesten Luftkurort der Nationalparkregion mit seinen Villen im Kurbadstil, genießt man nicht nur bestes Höhenklima, sondern vis-a-vis atemberaubende…

Die Polenz und das Polenztal

by Steffi
Die Polenz duchfließt das Elbsandsteingebirge und unter Wikipedia findet man zur Polenz, zum Polenztal, zur Fauna und Flora, zur Geschichte usw. folgende Erläuterung: Polenz (Fluss) (Weitergeleitet von Polenztal) Geographie Die Polenz entspringt an der deutsch-tschechischen Landesgrenze zwischen den Dörfern Langburkersdorf und Nová Víska (Neudörfel bei Nieder Einsiedel) aus neun Quellen, die sich südwestlich des 461 m hohen Roubený (Raupenberg) größtenteils auf deutschem Gebiet befinden und sich in 363 m vereinigen. Der Oberlauf der Polenz bildet die natürliche Grenze zwischen dem Hohwald und der Sächsischen Schweiz. An ihrem Lauf nach Westen liegen das langgezogene Waldhufendorf Langburkersdorf, die Stadt Neustadt in Sachsen und das [...]

Gedenkstätte Pirna – Sonnenstein

Auf dem Sonnenstein in Pirna bestand seit dem Jahre 1811 eine der ersten deutschen Heil- und Pflegeanstalten für psychisch kranke und geistig behinderte Menschen, die im 19. Jahrhundert europäische Berühmtheit erlangte. Nach der Schließung der Landesanstalt im Herbst 1939 richteten die Nationalsozialisten im Frühjahr 1940 eine 'Euthanasie'-Anstalt ein. Von Juni 1940 bis August 1941 wurden 13.720 vorwiegend psychisch kranke und geistig behinderte Menschen aller Altersstufen in einer Gaskammer ermordet. Im Sommer 1941 fielen zusätzlich mehr als 1.000 Häftlinge aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen, Buchenwald und Auschwitz der 'Sonderbehandlung 14f13' zum Opfer. Die im Juni 2000 eingeweihte Gedenkstätte besteht aus dem Gedenkbereich [...]

Auf den Spuren Napoleons

by Steffi
Über den Erzgebirgskamm - 203 Jahre nach Napoleon -   Mit der Seniorenakademie Dresden auf Tour zu Denkmalen in Böhmen, die an die Schlacht bei Kulm im Napoleonischen Krieg 1813 erinnern. Auf dem weiten Feld dösen Strohballen in der Sonne. Der Hafer auf dem Feld nebenan schaukelt trocken im leichten Wind. Baumreihen teilen die Ebene, an ihrem Ende zieht sich der steile Südhang des Erzgebirges hin. Das Laub der Bäume nimmt vorsichtig seine Herbstfarben an, der Himmel über den Wipfeln strahlt in leuchtendem Blau. Der 7. September 2016 ist ein sonniger, warmer, friedlicher Spätsommertag. Ganz anders vor 203 Jahren. Fast [...]

SonnenUhrenWeg in Krippen

by Steffi
Kennen Sie die 4. Dimension der Sächsischen Schweiz? Das Elbsandsteingebirge vor den Toren Dresdens konnten Sie schon immer in Höhe, Breite und Länge erleben. Erschließen Sie sich die (Urlaubs-) Zeit als vierte Dimension in Form des Bad Schandauer SonnenUhrenWeges...- ein Zeit-Maß der Entschleunigung. DIE SONNE BRINGT FREUDE INS HAUS. Elbe, Wald und Sandstein waren für das 1379 erstmalig erwähnte Krippen Jahrhunderte lang alleinige Arbeitgeber und Erwerbsquellen. Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts erweiterten sich mit der Industrialisierung die Erwerbsmöglichkeiten in neuen Bereichen und durch zunehmende Arbeitsteilung. Die Tallage des Ortes setzte allerdings enge Grenzen in der örtlichen Ausdehnung. Die Anbindung [...]

Gemeinde Rathmannsdorf

by Steffi
Die Gemeinde Rathmannsdorf befindet sich im Zentrum des Elbsandsteingebirges. Der Ort liegt zwischen beiden Teilen des Nationalparkes “Sächsische Schweiz”, inmitten des Landschaftsschutzgebietes und grenzt unmittelbar an die Kurstadt Bad Schandau. Eine optimale Verkehrsanbindung durch Bus und Bahn sowie Anbindung an das regionale Rad- und Wanderwegenetz ist gegeben. Ein Teil des Ortes befindet sich eingebettet im Tal der Elbe, des Lachsbaches sowie des Sebnitzbaches und der andere Teil befindet sich auf einer Hochebene. Empfehlenswert ist der Rundwanderweg von der Ebene zum Hochplateau mit drei Aufstiegsmöglichkeiten. Auf der Rathmannsdorfer Hochebene erwartet Sie der barrierefreie Aussichtsturm mit einem einmaligen Rundumblick auf die einzigartige Felsmassive…

Gemeinde Lohmen

by Steffi
Herzlich willkommen in der Gemeinde Lohmen Die Gemeinde Lohmen mit der Bastei liegt direkt am Eingang zum Nationalpark Sächsische Schweiz. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist eng mit der Entdeckung der Sächsischen Schweiz verbunden. Der Name des Ortes wird von dem altslawischen lomu = Steinbruch abgeleitet. Das schließt darauf, dass Lohmen schon immer mit dem Steinbruch verbunden war. Den Lohmener Sandstein verwendete man früher für Mühlsteine, Burgen und Schlösser und auch für den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche. Mit der Erschließung des Elbsandsteingebirges im 18. Jahrhundert kamen die ersten Reisenden aus Dresden über Pillnitz und Pirna [...]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen